Frau Kellner distanziert sich „von gar nix“…

…wie sie in einem Telefongespräch, dass im Vorfeld eines NEWS-Artikels geführt wurde, zu Protokoll gab. Gegenstand des Gesprächs war die geheime FB-Gruppe „Wir stehen zur FPÖ!“ und dort auftauchenden „Entgleisungen einzelner User“.

Fraglich ist, ob sie sich weiterhin „von gar nix“ distanziert, denn NEWS hat heute nachgelegt und sich mit dem Umfeld von Andrea Kellner beschäftigt.

Bei der Lektüre des Artikels staunten einige von uns nicht schlecht, und es wurde umgehend eine Skype-Konferenz einberufen.

Ein alter Bekannter war aufgetaucht, in einer Position, in der wir ihn nicht vermutet hätten…

„An dieser Freizeitveranstaltung für National Gesinnte nahmen nach Erkenntnissen von „Heimat ohne Hass“ offenbar auch der deutsche Neonazi Eric K. und der Stellvertreter der FPÖ-Ortsgruppe Theresienfeld Manfred Fellner teil.“

Grund genug, noch mal genauer auf die Sache einzugehen.

Manfred Fellner hatte schon in unserem allerersten Artikel, im Mai 2011, einen Auftritt…

mammut21

Manfred Fellner steht auf diesem Bild rechts neben der Person die den Hitlergruß ausübt, bei der es sich um einen einschlägig bekannten Neonazi handelt, der sich zur Zeit auf Facebook Wolfgang Hermann nennt. Er kam bei uns schon mehrmals unter dem Namen Wolfgang Thulefeuer vor.

Die Dame links im Bild ist übrigens die im NEWS-Artikel genannte „Gabrielle K.“, oder auch Gabriele Karlitzky.

Im Laufe des Artikels vorkommen wird auch noch die Dame im Arm von Manfred Fellner, Claudia Janecek.

Die nämlich nahm, im Juni 2011, mit Fellner und Hermann an der „Nationalen Freizeit“ in Hessen teil…

janecek
(Janecek hier links im Bild)

pracht
(Fellner rechts vom Grill)

trio
(Links, mit „16er Blech“, Manfred Fellner, rechts eine Person die sich auf Facebook Andy Asgard nennt)

Wie gesagt, das Bild stammt vom Juni 2011, hier nun zwei aus 2013…

bier

Fellner_Gall_FPÖ_Theresienfeld

Wir sind noch immer etwas perplex, dass Manfred Fellner tatsächlich ein Jahr nach dem er auf der „Nationalen Freizeit“ mit Neonazis Bier getrunken hat, im Juni 2012 die Position des stellvertretenden Ortparteiobmannes der FPÖ Theresienfeld übernommen hat…

Artikel_FPÖ_Theresienfeld

Immerhin stehen die Bilder der „Nationalen Freizeit“ seit 2011 im Netz.

Wir fürchten fast, dass Kickl oder Strache das Wort „Jugendsünde“ in den Mund nehmen.

Aber vielleicht hat er sich ja distanziert, von Andy Asgard zum Beispiel…

asgard
(Bild stammt von Juni 2013)

Andy Asgard gibt an aus Nürnberg zu kommen und scheint zu den „Autonomen Nationalisten“ in Deutschland zu gehören, wie dieses Bild aus seinem Profil vermuten lässt…

volkstod

Es gibt jedoch auch ein Bild in seinem Profil, dass den „Bund deutscher Mädel“ zeigt, der weiblichen Version der Hitlerjugend. Auf diesem Bild hat Andy Asgard mehrere weibliche Personen markiert, wie rechts am Bild zu sehen ist…

bdm

Die Markierung von Claudia Janecek verwundert uns nicht weiter, spannend wird es bei Renate Janko, hier auf einem Bild, vom Dezember 2012, mit Gabriele Karlitzky…

Karlitzky_janko

Renate Janko ist ein sehr begeistertes FPÖ-Mitglied und auch im Umfeld von Andrea Kellner zu finden, wie hier auf diesem Bild vom Rathausfest der Wiener FPÖ im Dezember 2012…

Janko_Kell

Andrea Kellner ist die Person, die die Hände auf die Schultern von Renate Janko legt.

Die Geschichte an sich dreht sich im Kreis, man beginnt bei FPÖ-Mitgliedern, kommt an bei Neonazis und landet im Endeffekt wieder bei FPÖ-Mitgliedern.

Wie Andrea Kellner nun damit umgeht, dass sich in ihrem Umfeld Personen finden, denen man eine gewisse Affinität zum Nationalsozialismus unterstellen könnte, dass können wir nicht sagen, aber so ausgelassen feiern, wie am Mödlinger Stadtfest, im Juni 2013, wird sie wohl nicht…

party

(Funny fact am Rande, die Person ganz rechts am Bild ist Michael Raml, Mitglied der Band Soundhaufn, Mitglied der rechtsextremen Burschenschaft Arminia Czernowitz und für die FPÖ im Linzer Gemeinderat)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aufklärungsarbeit 2.0 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Frau Kellner distanziert sich „von gar nix“…

  1. Alfons Niedermayr schreibt:

    Ich finde das zumindest sehr sehr traurig, dass Personen mit solchem rechten Gedankengut sogar in den Gemeinderat sitzen, der einzige Weg unsere Welt zu retten liegt in allgemeiner Solidarität, nicht im Kampf gegen Leute die anders sind, schließlich und endlich gehört die Welt uns allen. So sollten wir doch auch zusammenhalten.

  2. sonja schreibt:

    ist euch schon aufgefallen, dass die dame links auf dem ersten gruppenbild mit dem hitlergruß ihre hand sehr komisch hält? es wirkt, als hätte sie auch den gruß getätigt und die hand gerade erst wieder runtergenommen??!

    • renate Janko schreibt:

      Ich glaube sie leiden an PARANOIA ! Bei uns hebt NIEMAND die Hand zu diesem Unseligen Gruß! Empfehle Ihnen dringedst einen AUGENARZT !

  3. Pingback: Stoppt die Rechten » Nationale Freizeit und Blutsbrüder

  4. Josef Kellner schreibt:

    Bedenklicher finde ich persönlich eher, dass auf dem Foto mit Hitlergruß ein offensichtlich Minderjähriger (Schutzbefohlener) zu sehen ist. Natürlich ist es nur rein spekulativ: Doch es scheint mir naheliegend, dass dieses Foto nicht um 14Uhr nachmittags, sondern eher zur später Stunde enstanden ist.
    Unabhängig vom Zeitpunkt (Jugendschutzgesetz) der Aufnahme finde ich es sehr befremdent, dass einem Minderjährigen so eine Art „Kultur“ vorgelebt wird! Abgesehen vom offensichtlich dauerhaft-übermäßigen Alkoholkonsum (durch die Bank ständiges hochhalten und grölen mit Bierdosen, die meisten Personen unreine, fahle Haut und umgsspr. „Aufgschwabt“ – deutet auf Alkoholismus hin)- scheint mir diese Glorifizierung des Nazionalsozalismus kein geeignetes Umfeld für ein Kind zu sein!!! Sollte dieses Foto mit Hitlergruß doch nicht eher mal ans örtliche Jugendamt weitergeileitet werden???

    • Michael schreibt:

      Sehen Sie, genau das gleiche habe ich mir auch gedacht.
      Dieses Kind sollte schnellst möglich aus diesem abstoßenden Umfeld entfernt werden…

  5. Pingback: Dieses verflixte Kellerbild… | bawekoll

  6. Pingback: Ohne Nationalismus kein vereintes Deutschland | bawekoll

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s