Wer ins Klo greift, hat danach…

…manchmal braune Hände.
Am Arm von HC Teflon scheint diesmal die Scheiße nicht abzuperlen, hat er doch heute folgendes gepostet…

An sich nicht beunruhigend, wenn man eine Karikatur postet die den Kapitalismus kritisiert, jedoch sollte man einen zweiten Blick auf das Bild werfen.

Das hat auch News getan und festgestellt, dass diese Karikatur, in diesem Zusammenhang, von kritischen Blogs schon öfter verwandt wurde, jedoch in etwas anderer Form.

(Unser Artikel fasst den von News zusammen)

Man beachte die linke Person…
(Das obere Bild wurde von HC Strache gepostet, das Untere stammt aus dieser Quelle.)

News schreibt…

„Denn auf der Fanseite des FPÖ-Chefs wurde eine Karikatur gepostet, die einen Banker darstellt, der stereotyp-antisemitische Merkmale aufweist. Die Hakennase des Bankers und Davidsterne am Anzugsärmel sind Symbole, die der Bildsprache des Antisemitismus entnommen sind.“

Die Quelle von HC Strache für das Bild ist wahrscheinlich volksbetrugpunktnet, eine Seite die durchaus dem rechtsextremen Spektrum zuzurechnen ist.

Bezeichnend ist auch einer der ersten Kommentare unter dem Bild…

Aber der „zukünftige Wiener Bürgermeister HC Strache“ sieht ja selten Sachen so eng…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aufklärungsarbeit 2.0 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Wer ins Klo greift, hat danach…

  1. salvi schreibt:

    Super Arbeit wiedereinmal!
    Danke auch für das Verlinken zu „Aufklärungsarbeit 2.0“ – auch http://www.redaktion-online.at unterstützt dieses Projekt! Alle Infos hab ich hier nocheinmal zusammengefasst:

    http://oesterreichpolitik.wordpress.com/2012/08/18/aufklarungsarbeit-2-0-gegen-rechtsextremismus/

    Dank Dir und schönen Abend!
    Lg salvi

  2. Herzkönig schreibt:

    Immer wenn man glaubt, Strache könne nicht noch unappetitlicher werden, setzt er noch eins drauf. Unglaublich.

  3. Pingback: Stoppt die Rechten » Strache: Die Nase eines Bankers

  4. Pingback: Nachhilfestunde zum Thema Facebook und Lügen | bawekoll

  5. bajuware1608 schreibt:

    1. Geht ihr von der Annahme aus, daß HC Strache das Bild selbst verändert hat oder es in seinem Auftrag verändert wurde, oder bewusst diese Variante auf seine Seite gestellt hat.
    —> Seid ihr Hellseher oder doch nur Vernaderer?
    2. Braucht man schon ein sattes Gespür, um diese „Hakennase“ als „typisch jüdisch“ oder, wie ihr es nennt, „stereotyp-antisemitisch“ zu erkennen. Mein „weltmännisches Denken“ 😉 ordnet eine „Hakennase“ keineswegs automatisch einem Menschen jüdischer Abstammung zu. Diese Ausprägung des „Gesichtserkers“ findet man weit verbreitet, u.a. gehäuft bei den Armeniern oder gewissen Indianerstämmen. Auch hakennasige „“Arier“ sind häufig anzutreffen.
    3. Die Davidstern-Knöpfe am Bankerärmel – Glückwunsch zur detektivischen Meisterleistung – konnte ich auf meinem 13″-Bildschirm erst durch Heranzoomen bis an die Unschärfegrenze näher erkennen. Ein Vergleich mit Davidstern-Abbildungen aus Wikipedia zeigt für mich allerdings praktisch keine Ähnlichkeit. Die Bänker-Knöpfe erinnern mich eher an ein Schiffssteuerrad – aber was solls.
    Ergo: Ich hab den Eindruck, ihr leidet selbst unter einem rassistischem, vielleicht sogar antisemitischen Syndrom … wie viele andere linke Gruppierungen es auch aufweisen. „Typische Physiognomie“, „Brandmarkungs-Symbolik“ – das ist Denken aus der Nazizeit.
    Und: Ehrlich gesagt, hätte ich, wenn es mir gefallen hätte, dieses von Euch so beanstandete Bild auch geteilt oder gepostet – in aller Unschuld. Weil mir NICHTS davon als antisenitisch vorgekommen wäre (siehe oben).
    Mann, Eure „Denke“ möcht ich nicht haben. Sehr ihr vorm Schlafengehen auch jeden abend brav nach, ob sich nicht ein Käfer, Spinnentier oder dergleichen mit „verdächtigen“ Oberflächenmustern als natürliche Ausprägung seiner Art versteckt hat?
    Ich bin auch dafür, tumben rassistischen Antisemitismus zu bekämpfen. Das jüdische Volk kann nichts für das Fehlverhalten seiner Politiker. Aber Eure Vorgangsweise zieht das ins Lächerliche.
    Sorry.

    • bawekoll schreibt:

      Wenn sie genau lesen, haben wir den News-Artikel zusammengefasst, das sind nicht unsere Erkenntnisse.

      • bajuware1608 schreibt:

        Habe beim Lesen erfasst, daß es sich um einen Artikel und ein Zitat aus News handelt … dessen „Tenor“ Bawekoll ohne weitere „Eigenleistung“ (Ausnahme: “ … braune Hände) zum Zweck der (versuchten) HC Strache – Beschmutzung anscheinend gedanken- und kritiklos übernommen hat.
        Schade. Wenn Ihr schon immer so auf Antisemitismusjagd seid, hätte Euch auch auffallen müssen, daß der News-Artikel selbst antisemitische Züge zeigt. DAS hättet Ihr anprangern sollen … deren bedingungslose Zuordnung eines „hakennasigen“ Menschen zur jüdischen „Rasse“ und die Fehlinterpretation der „Ärmelknöpfe“ als „Davidsterne.“
        Anmerkung: Blinder Hass führt gerne in die Irre – zumindest aber in die Lächerlichkeit.

    • Anglizistikstudent schreibt:

      Anführungszeichen hin oder her (sie stellen ja einen der vielen in deinem Posting enthaltenen Kaschierungsversuche deines Weltbildes dar), es gibt keine Arier.
      Und damit meine ich jetzt nicht das Hirtenvolk, die Indo- und Iranoarier, sondern die krankhafte Vorstellung von „reinen Menschen“, die allen anderen, also minderwertigen menschen in jeder hinsicht überlegen sind.

      Übrigens: Dein nickname torpediert ja schon von vorne herein, deine, für die „sozialen heimatlichen“ üblichen, lächerlichen Relativierungsversuche.

      • bajuware1608 schreibt:

        I bin hoit amoi a Bayer – also Bajuware. Na und?

      • bajuware1608 schreibt:

        Arier? Wer schreibt denn davon?
        Klug wie Sie sind, meinten sie wohl „Ariel“ — das ist der schöne reine Spot aus der Waschmittelwerbung.
        Entschuldigung, aber Leute wie Sie muss ich einfach ver..schen.

      • bawekoll schreibt:

        Bah, bitte, Sie können auch nur den Mist nachplappern, den Kickl 2001 Haider in den Mund gelegt hat!

        „…der Herr Ariel Muzicant: Ich verstehe überhaupt nicht, wie wenn einer Ariel heißt, so viel Dreck am Stecken haben kann; das verstehe ich überhaupt nicht…“

      • bajuware1608 schreibt:

        Den Kommentar kannte ich nicht. Danke für den Hinweis.
        Frage: Warum sind denn einige von Euch so agressiv? Immer gleich giftig und bissig?

      • bawekoll schreibt:

        Kleine Aufklärung, Kommentare unserer Gruppe werden unter bawekoll gepostet, alle anderen Poster vertreten ihre eigene Meinung und haben nichts mit unserem Kollektiv zu tun.

        Wenn sie die Linken an sich meinen, dann müssen wir anmerken, dass es in Sachen Agressivität rechts und links schwarze Schafe zu Hauf gibt.

      • bajuware1608 schreibt:

        @ bawekoll re „Kleine Aufklärung“
        Sorry – aber der Satz „Bah, bitte, Sie können auch nur den Mist nachplappern, …“ stammt direkt von bawekoll, und den empfinde ich auch als unhöflich und giftig …
        Im Übrigen macht ihr es Euch seeeeehr leicht:
        Auf Euch missliebigen Seiten sucht ihr die Läuse in jedem einzelnen Wort … und prangert blde Kommentare von irgendwelchen Postern an … bei Euch selbst seht ihr Euch nicht verantwortlich für derlei „Entgleisungen“ … saubere Doppelmoral.

  6. bajuware1608 schreibt:

    Übrigens – war eben auf der HC-Seite – da ist zumindest jetzt das auch für Euch unverdächtige Bild drin … was nun?

  7. wonneproppen schreibt:

    na ja, jetzt sind eben beide bilder drin… was nun?

    • Herzkönig schreibt:

      Von wegen Rohrkrepierer, die Staatsanwaltschaft hat schon ein Verfahren wegen Verhetzung eingeleitet. Wird aber nichts bringen, da die FPÖ kein Problem mit verurteilten Politikern hat.
      http://derstandard.at/1345164626942/Strache-Cartoon-Staatsanwaltschaft-leitet-Verfahren-ein

      • bajuware1608 schreibt:

        Meine Güte – nichts ist leichter, als eine Staatsanwaltschaft in dieser Richtung ermitteln zu lassen. Euer Ölli hat da schön einige meiner Bekannten angezeigt – Ergebnis immer negativ für den Ölli. Spiegelfechtereien sind das, irgendwie auch geistige Onanie …
        Wer wie Ihr Millionen Österreicher verdächtigt, verbal beschmutzt, verachtet und tw. denunziert, nur weil sie eine für Euch „unpassende“ Meinung haben, der hat nicht das mindeste Recht, sich für irgendeine moralisch-politische „Instanz“ halten zu dürfen. Hassen, verachten, das sind primitive Regungen. Ob die jetzt von selbsternannten Intelligenzbolzen und „Gutmenschen“ kommen oder aus dem Mund eines Barbaren, ist egal,

  8. Herzkönig schreibt:

    @bajuware1608 (kann nicht direkt antworten)

    Wer ist „ihr“? Ich trete hier nicht als Vertreter eines Kollektivs auf, sondern als Individuum. So ein lächerliches Lagerdenken! Und bitte nicht auf die freie Meinung rausreden, wenn antijüdische Propaganda gezeigt wird, das ist so unappetitlich, dass mir richtig schlecht wird. Wenn solche Sitten einreißen, hat man die Pflicht, es aufzuzeigen und dagegen aufzubegehren. Die große Mehrheit der Österreicher teilt meine Meinung in diesem Fall, denke ich.

    • bajuware1608 schreibt:

      Sorry, BaWeKoll nennt sich doch selbst „Kollektiv“, nicht wahr? Und „Anonymes Denunziantentum“ … hässlich.
      Von „freier Meinung“ bezüglich „antijüdischer Propaganda“ habe ich meines Wissens nichts erwähnt.
      Grund meines Reinschreibens in die Seite waren 3 Dinge:
      1. Die rassistische Allusion des Verfassers bezüglich „hakennasiger Juden“ unter Verwendung eines News-Zitats
      2. Die krampfhafte Interpretation der Bänker-Ärmelknöpfe als „Judensterne“
      3. Die fortlaufende und generelle Verunglimpfung von FPÖ-nahen Menschen als Antisemiten und „Braune“ und der daraus erkennbare irrationale Hass von Bawekoll-Mensch gegenüber FPÖ-Mensch – einfach idiotisch, m.E.

      • ferdl schreibt:

        mit brett vor dem kopf sieht man halt schlecht, herr bajuware.

        die darstellung des jüdischen bankers mit hakennase, fettleibigigkeit etc. ist eindeutig angelehnt an illustrationen zB des Stürmers – das aufzeigen von antisemitischen inhalten ist also selbst antisemitisch? welch perfide logik…

        die knöpfe zeigen eindeutig davidsterne und sind sehr wohl bei der modifikation des cartoons absichtlich hinzugefügt worden => welchen grund sollte es sonst geben, die knöpfe zu ändern?

        natürlich ist nicht jeder fpö-nahe mensch antisemit etc., aber es gibt doch eine signifikante häufung.

      • bajuware1608 schreibt:

        Ferdl:
        Brett vorm Kopf? Dann sieht man günstigstenfalls Holzwürmer 🙂
        Wer allerdings Hakenkreuze statt Pupillen in den Augen hat, der sieht ÜBERALL Nazischeiss.
        Leutln, mit dieser „Kampagne“ macht ihr Euch voll lächerlich. 😉

      • ferdl schreibt:

        deine grinsegsicht-emoticons helfen auch nicht, deine argumente glaubwürdig bzw. deine ‚witze‘ witzig erscheinen zu lassen.
        wo bitte sind deine gegenargumente zu meinem posting?

  9. Pingback: Zahntechniker sind keine Optiker | bawekoll

  10. Pold schreibt:

    Karikaturen die den Kapitalismus Kritisieren, HAHA was ist das für eine dumme aussage? das Kritisiert woh eher den Sozialismus, den ohne staat könnten die banken auch nichts eingeschenkt bekommen, wenn dan nur freiwillig von Bürgern, das wäre Kapitalismus!

  11. herbert miller schreibt:

    … schon mal was von platzhalterlogik gehört — es ist schon ziemlich merkwürdig – so lange man etwas benennt, auch im negativen sinn bleibt es im gedächtnis – etwas platz einräume heisst daran zu denken – – genau dies will erreicht werden und wird auch erreicht – platzhaltelogik wird nur gebrochen indem man es ignorieren – das grösste problem der medien! – die antwort: nicht darüber berichten und nicht darüber diskutieren – wittgenstein meinte: worüber man nicht sprechen kann, darüber sollte man schweige – meine erweiterung:…und worüber man nicht sprechen sollte, darüber muss man schweigen!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s