Zauberlehrling HC Teflon

„Die ich rief, die Geister
werd ich nun nicht los.“

Aus „Der Zauberlehrling“ von Johann Wolfgang von Goethe

HC Teflon hat ein ähnliches Problem…


(Links unten, Johann Ertl, Bundesrat der FPÖ)

Die Einstellung dieser Person könnte man als christlich-nationalkonservativ beschreiben, kommt das jemandem bekannt vor?

Doch wer ist Patrick Kisser? Zuerst fiel er in der Freundesliste von Susanne Winter auf…

In der Mitgliederliste der geheimen Gruppe „Deutsche Garde“ schien er noch als „Patrick Kisserdiniho“ auf.

Im Artikel „Chefsache“ war er mit folgendem „Witz“ vertreten…

Er ist Mitglied in diesen, mittlerweile gut bekannten, Gruppen…

Besseres Österreich
HC.Strache FAN – CLUB
Türkei nicht in die Eu!!!!!!

In allen drei hat er folgendes Bild gepostet, welches an sich, wenn auch schlecht gemacht, noch als grenzwertig durchgeht…

(W.h. Neuwirth beweist seine Qualitäten als Administrator der Gruppe)

Sein Gedicht zum Thema „Michael Häupel“ veröffentlichte er aber nur im „HC.Strache FAN – CLUB“…

„Häupel du wirst hängen“ im Zusammenhang mit HC Strache ist mit Sicherheit nur eine Metapher.

Dabei wollte Patrick Kisser nach der Palastrevolution bei „Besseres Österreich“, während der er aus der Gruppe geworfen wurde, Facebook den Rücken kehren…

Seine Emotionen kochten aber auch schon vorher hoch…


(Roland Scheutz ist einer der Administratoren von „Besseres Österreich“)

Dabei sieht Patrick Kisser eigentlich aus wie ein „männlicher Weißer im Alter von 18 bis 35 Jahren, von dem die Nachbarn sagen, dass er nett und unauffällig war“…

…und nicht wie jemand der antisemitische Parolen in der Straßenbahn verbreitet…

„Netzwerk Wien“ kam schon einmal in einem unserer Artikel vor…

Verantwortlich für diesen Facebookaccount war…

Das sein „H(C)eiland“, seinen Antisemitismus nicht unbedingt gut heißen würde, ist ihm offenbar nicht bewußt.

Darüber sollte er sich beim nächsten Mal, wenn ihm langweilig ist, informieren.

Bei Langeweile hat Patrick Kisser aber Besseres zu tun und verziert Screenshots von Ego-shootern…

Weil es schlecht zu lesen ist hier in Klarschrift…

„Mission HC Strache gab die
Mission aus 4 gefangen
genommene Österreicher zu
retten, möglichst ohne Verluste

wären da nicht die ANTIFA &
linken Gutmenschen im Auftrag
der SPö, die das versuchen
zuverhindern“

(Fehler im Original)

Zu der Sache passend noch ein Auszug aus „Der Zauberlehrling“ von Johann Wolfgang von Goethe…

„Denn als Geister
ruft euch nur zu diesem Zwecke,
erst hervor der alte Meister.“

Dieser Artikel zielt nicht darauf ab eine Verbindung zwischen der Argumentationslinie der FPÖ und gewaltbereiten Personen herzustellen! Echt nicht! Wirklich nicht!

P.S.: Folgende Person darf in der Freundesliste von Patrick Kisser natürlich nicht fehlen…

Werner Königshofer hat noch immer keine Ahnung welche Äußerung von ihm einen Schritt zu weit ging…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

56 Antworten zu Zauberlehrling HC Teflon

  1. Da Polifka Rudl schreibt:

    Muahahaha – der Kackn00b Patrick Kisser spielt CSS gegen BOTS!!!! Wahrscheinlich auch noch auf „Anfänger“ Niveau! Ansonsten ist er ein unglaublicher Trottel…..

  2. a net schreibt:

    Die Haare lasst er sich beim „Grauen Wölfe“ Pudlscherer um die Ecke machen. sehr elegant 🙂

  3. Patrick schreibt:

    Danke für eure Aufmerksamkeit, ich dachte ihr meldet euch gar nicht mehr, darum ist es umso schöner wieder von euch zulesen und höeren. Wünsche euch ein erholsames Wochende 🙂

    Lg Patrick Kisser

    • bawekoll schreibt:

      Tja, eigentlich müssen wir uns bei dir entschuldigen, du bist nur ein Opfer um zu zeigen, welche Ängste die FPÖ und die Organisationen in ihrem Fahrwasser in manchen Menschen schüren.

      Wir sprechen dir auch nicht gewisse Erfahrungen mit Ausländern ab, möchten dir aber folgendes mit auf den Weg geben:

      „Arschloch sein“ ist keine Frage der Nationalität, das ist ein internationales Problem.

      Die kennst viele Türken die Arschlöcher sind? Deiner Rechnung nach sind also alle Türken Arschlöcher.

      Du hältst uns für Arschlöcher? Deiner Rechnung nach sind also alle Österreicher Arschlöcher.

      Du wirst uns jetzt sicher mitteilen, dass du auch viele Ausländer kennst, die vollkommen in Ordnung sind.

      Die Atmosphäre die die FPÖ und du allerdings schüren, macht diese Unterschiede nicht.

      Was dein Idol HC Strache betrifft, der wird sich schleunigst von dir distanzieren, sollte man ihn auf dich ansprechen.

      Aber du wirst spätestens nach der NR-Wahl 2013 merken, was wir meinen, falls du wählen gehst.

      In diesem Sinne, dein
      BasisdemokratischesWebKollektiv

      • Schöberl65 schreibt:

        Behaltet euch bitte eure Unaufgeregtheit und Sachlichkeit. Das ist Balsam in dieser Debatte.

    • exilignostikerin schreibt:

      Ich würde ja dich, Patrick, gerne fragen, was du gegen die melanesischen Ureinwohner Neukaledoniens hast und warum die dich so wütend machen, dass du sie sogar misshandeln möchtest.

  4. joa schreibt:

    Seid ihr wirklich so behindert? Ihr habt echt keine Ahnung!!

    • bawekoll schreibt:

      Hast du die XBox 360 schon losgekriegt? Sollen wir für eine Besichtigung nach Wien oder Deutsch Wagram kommen?

      Und bevor du jetzt laut Stasi schreist, eine kleine Erklärung:

      Bei jedem Kommentar der abgegeben wird, teilt uns wordpress die IP-Adresse mit, von der der Kommentar gesendet wurde.

      Googelt man diese, erhält man in deinem Fall den Hinweis, dass bei wegdamit.at unter dieser IP eine Xbox 360 zum Verkauf angeboten wurde, die eben in Wien oder Deutsch Wagram abzuholen wäre.

      Die IP selbst kommt aus Wien, läuft über die Telekom und gehört zu einer „Hönig Vertriebs GmbH“, die Bäckereien in Wien und Deutsch Wagram betreibt.

      Also, wovon genau haben wir keine Ahnung?

  5. gegen rechts schreibt:

    der typ ist mir auch schon mehrmals unangenehm aufgefallen. umso mehr freu ich mich, dass ich hier dann diese schöne zusammenfassung find. brauch ich mich selber nicht mehr durch die kopfschmerzbereitenden wahnsinnigkeiten durchwühlen! wieder einmal: danke für eure arbeit!

  6. Humanistischer Dämon schreibt:

    Ich lasse ja nur ungerne Müll in der Landschaft herumliegen, allerdings behauptet Herr Königskater, dass seine Umfrage gehackt wurde: http://www.koenigstiger.at/aktuelle-umfrage/index.php .

    Das ist natürlich kein Aufruf zum Abstimmen.

    • Satoshi Nakamoto schreibt:

      Hab den Link zu dieser Umfrage auf die FB-Seite des seelenlosen Ziegelsteins gepostet.

    • Ich seh das sehr kritisch. Da ist wohl jemand darauf aufmerksam geworden, wie leicht sich die Umfragen manipulieren lassen. (gar nicht geschützt)
      Daraufhin hat der Herr Königshofer vermutlich den Pro-Mandat Zähler zurückgesetzt um hier groß die Hacker anprangern zu können.
      Ich habe ihn auf auf seiner Facebook-Wall mit der These konfrontiert, jetzt werd ich von einem Rudel FPÖ-Opfern, die nicht für sich selbst zu denken in der Lage sind, als Hacker und Linker beschimpft. D:
      Jetzt bekomme ich Nachrichten, die mich zur Entschuldigung auffordern, ich wär zu jung und dümmlich, um meine politische Meinung kundzutun, etc.
      Find ich sehr amüsant, da ich keine politische Meinung verfasst habe, nur einen kritischen Kommentar an den Königshofer, weil er behauptet Hacker wären Schuld an dem unerwarteten Umfrageergebnis.
      Man kann sich wirklich viel hinein-projezieren, wenn man sich angegriffen fühlt. Die Menschen tun mir Leid…

      • Humanistischer Dämon schreibt:

        Die Abstimmung wäre eigentlich geschützt. Man kann pro IP-Adresse nur einmal abstimmen. Das kann man leicht umgehen, indem man sich eine andere IP-Adresse besorgt. Dies ist so dermaßen trivial, dass es auch den Königshofer-Anhängern möglich sein sollte.

        Für einen Hackerangriff sehe Ich keine Indizien. Wenn die lieben Kollegen von Anonymous den Server übernommen hätten hätte es ein ordentliches Defacement gegebengegeben. Lediglich eine Umfrage zu manipulieren wäre zu ineffizient. Dass Königstiger selbst am Ergebniss gespielt hat erscheint mir wahrscheinlicher, man vergleiche das Umfragenarchiv: http://www.koenigstiger.at/aktuelle-umfrage/archiv.php Bei 3 von 4 Umfragen haben sich ~180 Personen über eine Laufzeit von rund einem Monat beteiligt, an einer Umfrage zum Bundeshymnentext waren es binnen 20 Tagen auf einmal 3000 Teilnehmer.

        Vergleichen wir das einmal mit dem Besucherzähler seiner Homepage der bei ~4100 steht. An Abstimmungen teilgenommen haben rund 3600 Personen, einige von ihnen werden an mehreren Abstimmungen teilgenommen haben, selbst wenn man die 3000 Teilnehmer der Umfrage zur Bundeshymne zum Vergleich heranzieht muss man zum Schluss kommen, dass Königshofers Seite weder von (Suchmaschienen-)Bots, noch von Leuten, die sich in der Adressse geirrt haben noch von Leuten, die nach etwas ganz anderem gesucht haben und wie die vorher genannten nur Sekunden auf der Homepage bleiben. Auf fast allen Homepages machen solche Kurzzeitbesucher den Großteil der Besucher aus, dass es bei Königshofer anders sein sollte vermag Ich nicht zu glauben.

        Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit: Königshofer wurde erstmals einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Ich weiß nicht, seit wann diese Umfrage läuft, die bis gestern 200
        Stimmen für einen Rücktritt können sich leicht mit der Zeit angesammelt haben. Seitdem gestern hier der Link auf die Umfrage auftauchte wurde es 80 Stimmen mehr. Der einschlägige Personenkreis schiebt seine Computerprobleme gerne auf „böse Hacker“, so wird es auch in diesem Fall laufen. Königshofer mag wirklich niemand, das kann er wohl nicht glauben.

        Ich gestern hier
        Seitdemh

  7. Antifa schreibt:

    zu Patrick Kisser (Alter 23):
    dürfte sich überall mit seinem richtigen namen registrieren… jedenfalls über seine alte Schule (kp14) rückverfolgbar… ( http://www.ekms.at/old-guestbook01.htm Eintrag: 558 ) – über die sms.at email: jude1000552@sms.at – erfährt man auch, dass er in Wien-Magareten wohnt. ( http://my.sms.at/kisserdiniho/ ). Da er auch auf FB schreibt er fährt mit der Strassenbahnlinie 6, kann er vorzugsweise in den Stationen (Magaretengürtel, Arbeitergasse/Magaretengürtel) anzutreffen sein. Seine peinliche Frisur macht in zudem schön auffällig.

    Wir freuen uns schon auf ein Treffen mit dir Kisser…

    PS: Super Blog bawekoll! – Weiter so!

    • bawekoll schreibt:

      Wir möchten einerseits für die Recherchearbeit danken, andererseits eine Bitte äußern.

      Wie bereits in einem Kommentar erwähnt, sehen wir Patrick Kisser als ein Opfer an.
      Er wurde durch den Rechtspopulismus der FPÖ radikalisiert und ist alleine dadurch schon genügend gestraft.
      Auch wenn wir ihn die Öffentlichkeit gezerrt haben, so diente dies einzig und allein dazu, der FPÖ zu zeigen was sie unter unserer Jugend anrichtet.

      Wir möchten darum bitten Patrick Kisser, und auch sonst niemandem der von uns Erwähnten, vorsätzlich aufzulauern.

      Jegliche öffentliche Anfeindung, oder gar Übergriffe, würden ihn in seinem Wahn stärken und seine Radikalisierung vorantreiben.

      Der Mann braucht allerdings positiven Input. Wie wäre es wenn ihr auf post-its schreibt was ihr ihm für sein Leben wünschen würdet, positive Dinge, wie zum Beispiel:

      “Patrick Kisser, wir wünschen dir, dass du einen Menschen findest mit dem du dein Leben verbringen möchtest und der dir zeigt, dass Hass keine Lösung ist!“

      Und mit diesen post-its pflastert ihr dann die Straßenbahnlinie 6 zu, das ist dann zwar mutwillige Verschmutzung, oder so, aber vielleicht erkennt er dann, dass die Linken ihm nicht nur ans Leder wollen, sondern ihn auf etwas hinweisen.

      Auch Manfred Hubral in Simmering oder Andreas Keltscha in Ottakring könnten solche Aufmunterungen gebrauchen.

      Begegnet ihnen nicht mit Gewalt, sondern mit Mitleid und positiven Wünschen.

      Wir haben weder etwas geraucht, noch sind wir Idealisten, aber jedwede negative Aktion nützt HC Teflon!

      • Nicole schreibt:

        hahahahaha…….Sarkasmus ist echt eure Stärke……Post- its……ihr erheitert mir meine ach so triesten Morgen…..DANKE!!!!!

      • Antifa schreibt:

        Dass sich Österreicher gerne zu Opfern stilisieren hat schon eine 60-jährige Tradition. Hier liegt der erste Denkfehler: Kisser ist kein Jugendlicher mehr, sondern erwachsen. Erwachsen sein bringt Verantwortung mit sich – sich selbst und anderen gegenüber. Kisser postet auf FB seine Meinung und erreicht (evtl. sogar rekrutiert) somit andere Menschen mit seinen Aussagen oder „Witzen“. Das gehört unterbunden.

        Kisser wurde vermutlich auch nicht per FPOe radikalisiert, sondern über den Fussball. Dafür sprechen seine Anlehnung an Ronaldinho (Kisserdiniho) und seinen derstandard.at account (bis 2005). – Aber das ist nur Spekulation.

        Wichtig ist, dass faschistisches Gedankengut keiner demokratischen Grundlage entspricht und zutiefst Menschenverachtend ist.
        „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen “ ist zwar schon ziemlich ausgelutscht, dennoch zeigt er das Problem auf: Wer sich mit Mördern solidarisiert kann kein Opfer sein.

        Es steht jedem Menschen frei sich für eine Seite zu entscheiden – mit den Konsequenzen muss man aber auch leben.

        Auch

        Manfred Hubral
        Krausegasse 14/1/4
        1110 Wien
        +4369919668536
        manfredh [at] chello [dot] at

        sowie

        Andreas Keltscha
        Montleartstrasse 60
        1160 Wien

        brauchen Aufmunterung – da habt ihr recht – Welche art der Aufmunterung, darf jeder Mensch selbst entscheiden – auch ohne euren Blog wissen wir wer diese Personen sind.
        Eure buddhistische Diamantswegebene in allen Ehren – nur für Zettelchen ist es unserer Meinung nach ein bisschen zu spät.

        Schade, dass ihr nicht Ghandi zitiert habt: „Auge um Auge – und die ganze Welt wird blind sein.“ – hätte uns mehr beeindruckt als die post-it Arguentation. Vielleicht beim nächsten Mal.

      • bawekoll schreibt:

        Okay, wir akzeptieren eure Sichtweise, verstehen sie auch, aber wir halten es trotzdem nicht für zielführend.

        Dass es einen Personenkreis gibt, dem die Inhalte unserer Artikel nicht Neues sind ist uns auch klar. Wir haben nie den Anspruch gestellt die großen Aufdecker zu sein.

        Wir arbeiten beide für die selbe Sache, nur mit anderen Mitteln, dass sollte kein Grund für Differenzen sein.

      • Schutzmann schreibt:

        @Antifa August 13, 2011 um 10:56 am

        Mal was grundsätzliches:
        Wenn von Euch oder Euresgleichen den genannten Aktivisten oder Kämpfer fürs Vaterland und/oder für Recht und Ordnung auch nur ein Haar gekrümmt wird, dann wird es Antworten geben, welche ihr euch in euren schlimmsten Träumen nicht denken würdet.
        Dann wird die Zeit vorbei sein, wo euch nur der Arsch auf Grundeis geht.

        Eine Stellungsnahme der aktuellen Innenministerin Mikl und ihrer Untergebenen im aktuellen „Verfassungsschutzbericht 2011“ dazu:
        (Nein, wir sind nicht von den Ostmärkischen Sturmscharen. Den Korneuburger Eid in gegebener Form haben wir auch nicht geschworen.)

        „Aggression gegen linke Szene

        In einigen Regionen war im Berichtsjahr eine ausgeprägte Aggression rechtsextremer Aktivistinnen und Aktivisten gegen die „linke Szene“ erkennbar, wenngleich ich diese Haltung nicht in konkreten Tathandlungen niederschlug. Durch nachhaltiges und sensibles Vorgehen der Polizei konnten tätliche Auseinandersetzungen
        zwischen rechtsextremen Jugendlichen und Personen aus der linken Szene verhindert werden. Der überwiegende Teil der Aktivistinnen und Aktivisten der rechtsextremen Jugendszene war im Berichtsjahr nicht mobil, weshalb ihr Aktionsradius überwiegend regional begrenzt blieb. “

        Wer sagt, daß das immer so bleibt? – Es liegt an EUCH!
        Nochmals, es liegt an EUCH!
        Ihr habt die Wahl!
        Wir, die Kämpfer und Aktivisten fürs Vaterland, lieben den Frieden. Wir lieben den Frieden sehr. Es gibt fast nichts, was wir so lieben wie den Frieden!
        Wir sind friedlich. Friedlich, aber wehrhaft!
        Es gibt nur eines was wir mehr lieben als den Frieden, das ist unser Vaterland.

        In diesem Sinne,
        Front Heil!

      • exilignostikerin schreibt:

        „Wir, die Kämpfer und Aktivisten fürs Vaterland, lieben den Frieden. Wir lieben den Frieden sehr. Es gibt fast nichts, was wir so lieben wie den Frieden!“

        Ja, „schutzmann“ das ist allenorts unschwer erkennbar. [/sarc]
        Hier sehe ich Menschen, die sich dezidiert gegen Gewalt aussprechen, andernorts würde ich mir das sehr gerne zeigen lassen.

    • Paul Hetfleisch schreibt:

      DU BIST EIN NICHTS DU BIST EIN NIEMAND UND DU BILDEST DIR WAS EIN
      ZU ZEHNT UND IN DER GRUPPE SCHLAGT IHR AUF PERSONEN EIN

      JA NAZIS GEHÖREN AUSGEROTTET, TOTGESCHLAGEN MASSAKRIERT

      DU BIST EINER VON DEN GUTEN
      DER TÖTEN GEHT DASS FRIEDE WIRD

      DU BIST EINER VON DEN GUTEN
      DER TÖTEN GEHT DASS FRIEDE WIRD.

      DU BIST EIN NICHTS DU BIST EIN NIEMAND … 🙂

    • Paul Hetfleisch schreibt:

      DU BIST EIN NICHTS DU BIST EIN NIEMAND UND DU BILDEST DIR WAS EIN
      ZU ZEHNT UND IN DER GRUPPE SCHLAGT IHR AUF PERSONEN EIN

      JA NAZIS GEHÖREN AUSGEROTTET, TOTGESCHLAGEN MASSAKRIERT

      DU BIST EINER VON DEN GUTEN
      DER TÖTEN GEHT DASS FRIEDE WIRD

      DU BIST EINER VON DEN GUTEN
      DER TÖTEN GEHT DASS FRIEDE WIRD.

      DU BIST EIN NICHTS DU BIST EIN NIEMAND

  8. exilignostikerin schreibt:

    Ich finde diese Dynamik, wie sie sich hier teilweise entwickelt, momentan beängstigend und würde auch davon abraten Daten wie Adressen oder Telefonnummern der Personen zu veröffentlichen.

    Das hier ist so eine wichtige und gute Aktion, um Denkweisen und Vernetzungen aufzuzeigen.
    Ob jemand durch die FPÖ radikalisiert wurde, oder durch sie und das Verhalten bestimmter Abgeordneter sich „nur“ darin bestätigt fühlt, dass seine Einstellung absolut legitim und sogar mehrheitsfähig ist, ist für mich letztlich nebensächlich, wichtig ist, dass eine österreichische Parlamentspartei mit diesen Ressentiments spielt, sie bewusst und aktiv fördert, und aufzuzeigen, wie systematisch das passiert und wie substanzlos alle gegnteiligen Lippenbekenntnisse sind.

    Durch die Veröffentlichung der Daten besteht die Gefahr, dass eine dieser Personen, die hier genannt werden, womöglich tatsächlich bedroht oder gar körperlich attackiert wird. Und abgesehen davon, dass ich nicht an die These glaube, dass leichte Schläge auf den Hinterkopf das Denkvermögen erhöhen, würde das vor allem diesem Blog und BaWeKoll enormen Schaden zufügen.

    • Balalon schreibt:

      Hier möchte ich mich anschließen. Ich fand eure Arbeit bisher beeindruckend und wichtig, habe euren Blog oft und gerne verlinkt. Die Veröffentlichungen von Wohnorten oder Arbeitstätten auch noch so verwirrter Geister geht aber zu weit.

      Zeigt weiter die Vernetzungen der FPÖ mit Extremisten auf, aber widersteht den Versuchungen der dunklen Seite der Macht ;).

  9. Antifa schreibt:

    „Wir arbeiten beide für die selbe Sache, nur mit anderen Mitteln, dass sollte kein Grund für Differenzen sein.“

    d’accord!
    Falls es anders rübergekommen ist, so war es unsererseits schwammig formuliert.

    • Paul Hetfleisch schreibt:

      haha DICH finde ich am besten. Du sprichst Gewaltdrohungen gegen Österreicher aus, unter denen sich unter anderem auch früh verwitwete Hausfrauen befinden, die jetzt mit 850 Euro Pension dastehn, DIE sind natürlich gegen ESM und GEGEN Ute Bock Wohnheime und GEGEN Ausländer u. Asylanten. Solchen drohst du Gewalt an, weil das sind ja Nazis. Die SA und SS-Schlägertrupps während des 2 Weltkriegs, ja DAS waren die BÖSEN. DU drohst genau so mit Gewalt, würdest jeder österreichsichen Pensionistin, die dir ins Gesicht sagt, daß du dich schleichen sollst, den Schädel einhaun (das ist in Favoriten bei einem FPÖ Info Stand ja schon passiert) GENAU so wie die Faschisten früher. Aber IHR SEID DIE GUTEN, GELL ?

    • Paul Hetfleisch schreibt:

      NOCH etwas du Witzfigur: Adreesse bin ich dir schuldig: 1220 Donaustadt, Smolagasse 4/7/1 … kannst ja mal vorbeischaun bin abends erreichbar 😉

      • Paul Hetfleisch schreibt:

        Also ich hab bis HEUTE noch NICHTS gesehn von diesem ANTIFA, der da ADRESSEN von FPÖ Mitgliedern ONLINE stellt und denen VIA INTERNET KÖRPERLICHE GEWALT ANDROHT. Es DAUERT halt sich mit seinem KOLLEKTIV ABZUSPRECHEN. Trau mich WETTEN wenn ich eines Abends nach Hause komm, dann WARTEN 10 auf mich HAHAHAHA … redets euch mit NOCH 5 zusammen. dann ist es FAIR-FÜR EUCH … 🙂 ps.: Ihr seid das LETZTE … 🙂 Das wollte ich mal gesagt haben

        Übrigens GENAU SO wie die 2 Skinheads die vorige Woche in der Zeitung gestanden sind weil sie zu zweit einen alten Mann verprügelt haben.

        FPÖ Wähler sind das nicht, ich bin FPÖ Mitglied. Viva HC, ÖSTERREICH ZUERST !

        Absender 1220 Wien Donaustadt Smolagasse 4/7/1 Paul Hetfleisch

    • Paul Hetfleisch schreibt:

      DU BIST EIN NICHTS DU BIST EIN NIEMAND UND DU BILDEST DIR WAS EIN
      ZU ZEHNT UND IN DER GRUPPE SCHLAGT IHR AUF PERSONEN EIN

      JA NAZIS GEHÖREN AUSGEROTTET, TOTGESCHLAGEN MASSAKRIERT

      DU BIST EINER VON DEN GUTEN
      DER TÖTEN GEHT DASS FRIEDE WIRD

      DU BIST EINER VON DEN GUTEN
      DER TÖTEN GEHT DASS FRIEDE WIRD.

      DU BIST EIN NICHTS DU BIST EIN NIEMAND

  10. nalo schreibt:

    Zuerst mal vielen Dank für die wertvolle Arbeit, die ihr leistet und meinen größten Respekt dafür!

    Muss mich aber exilignostikerin anschließen, auch ich halte es für sehr bedenklich, hier Adressen und Telefonnummern zu veröffentlichen und finde, dass ihr das nicht stehenlassen solltet. Jaja, ich weiß schon, Zensur und so, aber ich denke eben nicht, dass der Zweck die Mittel heiligt und ich glaube, dass ihr das auch so seht.
    Wenn aber einer der Genannten bedroht oder angegriffen wird, werdet ihr, wenn ihr das so stehen lässt, unweigerlich in die Nähe gewaltbereiter Leute gerückt werden. Und das fände ich wahnsinnig schade.

  11. viziosus schreibt:

    Keep up the good work!

    Der Patrick scheint unter den Rechten ein besonders „gelernter Intellektualer“ zu sein… 😉

  12. zulus schreibt:

    Die Linke in Österreich ist die Nehmerpartie, spö, in wien = umverteilung für genossen, und dann fördern sie noch die zuwanderer, da wundert ihr euch, dass man strache wählt, ich nicht!

  13. exilignostikerin schreibt:

    Ja, ich wundere mich, Ich wundere mich, dass man einerseits offenbar bereit ist jede Lüge unkontrolliert zu schlucken, aber auf der anderen Seite das Offensichtliche zu negieren und DAS auch noch zur Basis einer Wahlentscheidung zu machen.
    Ja, darüber wundere ich mich tatsächlich.

  14. (-o-) schreibt:

    @ Schutzmann:
    „Wir, die KÄMPFER und Aktivisten fürs Vaterland, lieben den FRIEDEN. Wir lieben den FRIEDEN sehr.“
    Ihre Parole entspricht des Posten des Ministers für „Propaganda und Aufklärung“ (soviel am Rande)
    Wenn Sie den Frieden so lieben, lieben Sie auch die Toleranz – Aus ihrem Posting geht jedoch hervor, dass Sie nicht tolerant sind – Sie stehen für ein totalitäres Regime, bzw. Unterdrückung ein.
    Verstehen Sie mich nicht falsch, jedem steht seine Meinung und Geisteshaltung zu. Doch Gewalt wird das nicht ändern. Hat es auch im gesamten Verlauf der Geschichte nicht…..

    • Wahrheit macht frei! schreibt:

      @ (-o-)

      meine Anmerkung zu Ihrem Beitrag:
      „Wenn Sie den Frieden so lieben, lieben Sie auch die Toleranz “
      Toleranz kommt von Dulden, etwas dulden was Grenzen überschreitet. Grenzüberschreitungen sollen ohne Kompromisse sanktioniert werden.

      Dann würde der Mensch ein „selbsternannter Gutmensch“ sein.
      Gutmensch ist ein Mensch, der stets das Gute will und stets das Böse schafft.

      „Verstehen Sie mich nicht falsch, jedem steht seine Meinung und Geisteshaltung zu. Doch Gewalt wird das nicht ändern. Hat es auch im gesamten Verlauf der Geschichte nicht…..“

      Im Gegenteil: Gewalt ändert sehr viel!
      Fragen Sie bspw. nach bei Gaddafi, Saddam Hussein oder Olaf P.
      Ist Saddam Hussein noch Staatschef des Irak oder wurde er von einem Henkerlynchmob gelyncht?

  15. framart schreibt:

    den armen rechtsausgerichteten Jungens in Österreich sollte man Geschichtsbücher reichen , vielleicht können sie ja lesen.Oder man lädt sie zu Fernsehdokumentationen ein und zeigt ihnen an Hand von Bilder, bombenzerstörter Städte in Deutschland , was lippenbarttragende gebürtige Doofösterreicher mit radikalrechtsgesinnung der Menschheit anrichten und hinterlassen.

    Es macht unheimlich viel Spass bei Bombenalarm zu jeder Tag.- u. Nachtzeit in die Bunker zu rennen. Auch ist es unheimlich lustig, wenn man dort wo Häuser standen nur noch Feuer und Schutt zu sehen ist.

    Wenn dann alles zu Ende ist und die Sieger kommen muss man unbedingt die Köpfe einziehen, denn die haben von den Gräultaten der „Hitlergang“ gehört und somit ist jeder ein Menschenschänder.

    Wenn es die Topographie nicht zulässt, kann man nicht über sieben Berge verschwinden und in einem sicheres Tal abwarten. Wer rohe Steckrüben , Kartoffel , Kohl gegessen hat , weil es keine Brennmaterialien gab , der kann es nicht glauben, dass es wieder solche „Blödmänner“ gibt .

    Die Jugend hat zwar das Recht unfertig zu sein , aber bitte nicht zu sehr.
    Irgendwann muss man sich aber für seine Ignoranz stellen………

    • Die Medien lügen! - Glaubt ihnen KEIN Wort! schreibt:

      Versuch einer Antwort eines/r zufälligen Lesers/Leserin im Rahmen der herrschenden Gesetze:

      Geschichte ist das, worauf sich die Herrschenden geeinigt haben!
      Und nicht das, wie es historisch verbürgt, faktisch vorgefallen und abgelaufen ist.

      Die Medien lügen! – Glaubt ihnen KEIN Wort!
      Wie wäre es, sich mit den Fakten zu beschäftigen und nicht irgendwelche Lügen und Erfindungen von Deserteuren (z.B. SS-Mann Naujok) und Häftlingen und Erpreßten/gekauften Söldlinge glauben schenken.
      Die dazugehörigen Weißbücher lesen wäre einmal ein Anfang.

      „Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt; die Wahrheit steht von allein aufrecht.“
      Jefferson, Thomas, (1743-1826)
      (Ein Beispiel: Die Verurteilung von Herrn Gerd H. wegen der Veröffentlichung der wahren Hintergründe über das Katyn-Massaker an polnische Offiziere und Intelligenz nach der vierten polnischen Teilung.)

      Früher saßen die Patrioten in der Regierung und die Verbrecher im Gefängnis. – Wie sich die Zeiten doch geändert haben!

      Die Frage, des Schuldige beantwortet sich mit dem Weltverbrecher (und seine Handlanger), der hinter der Hälfte der weltweiten Kriegen steht.
      Aktuelles Beispiel: Wer führte Frankreich in den Krieg gegen Libyen? Wer ist der Staatenlenker der USA?

      Ein etwas älteres Beispiel: Welche Rechtfertigung gab es gegen Jugoslawien wegen dem Angriffskrieg des Angriffsbündnisses NATO wegen Jugoslawienkrieg/Kosovokrieg? – Völkerrechtlich gesehen: KEINE!

      „Es macht unheimlich viel Spass bei Bombenalarm zu jeder Tag.- u. Nachtzeit in die Bunker zu rennen. Auch ist es unheimlich lustig, wenn man dort wo Häuser standen nur noch Feuer und Schutt zu sehen ist.“

      Ein selten dämlicher Hund, der den Stock beißt der ihn schlägt!

      Mit einem Wort: Greuelpropaganda!
      Teils britische schwarze Propaganda, teils typische Kommunistenpropaganda!

      Ein Beispiel:
      Eine fremde Macht, die mit einem Zug ihrer Reiterei fünf km über die Grenze geht und ein friedliches Bauerndorf mordend und brandschatzend vernichtet, darf sich nicht wundern, wenn sie noch kurz vor der Grenze der Gerechtigkeit anheimfällt.
      Einige Tage später erfolgte dann eine Polizeiaktion, wo diese und andere Untaten gesühnt wurden.

      Wer rechnet schon mit einem Verstoß gegen das herrschende Völkerrecht?
      Wer rechnet schon mit massenhaften Verrat in den eigenen Reihen? (Stichwort: Rote Kapelle, schwarze Kapelle, Stab Speidel & Co während und nach der angloamerikanischen Landung in der Seinebucht, etc. etc.)

      Wer

      „Wenn es die Topographie nicht zulässt, kann man nicht über sieben Berge verschwinden und in einem sicheres Tal abwarten. Wer rohe Steckrüben , Kartoffel , Kohl gegessen hat , weil es keine Brennmaterialien gab , der kann es nicht glauben, dass es wieder solche „Blödmänner“ gibt .“

      Kann noch froh sein, nicht verhungert zu sein.
      Diese Person könnte ihr Essen ja auch noch mit einem seit Geburt arbeitsunfähigem im Erwachsenenalter befindlichen Esser teilen.

      Die ritterlich kämpfende Seite ist naturgemäß gegenüber der rücksichtslos-verbrecherischkämpfenden Seite im Hintertreffen.
      Die Seite mit der ritterlichen Kampfesweise war dann nicht die Seite mit dem militärischen Sieg.

      Wer das alles nicht glauben will, kann zur Läuterung die Memorarien des Weltverbrechers Nr. 1 und Säufers Winston Ch. lesen. Da wird man mehr über die wahren Beweggründe lesen.

      Für die Antiimperalisten unter den Lesern: War was die Ursache, daß Indien 1947 unabhängig wurde?

      Wer verursachte und plante die 1943 künstlich herbeigeführte Hungersnot in Bengalen (für Unwissende: heute Bangladesh)? – Erraten! Der Weltverbrecher Nr. 1.
      https://secure.wikimedia.org/wikipedia/en/wiki/Bengal_famine_of_1943

      wie geschrieben: Nicht Ursache mit Wirkung verwechseln.
      weiters:
      Ein selten dämlicher Hund, der den Stock beißt der ihn schlägt!

    • Paul Hetfleisch schreibt:

      Zum Thema Geschichte kann ich dich gerne abholen, ich hole jetzt ein bisschen weit aus: WIE entstand der 1 Weltkrieg ? War da nicht ein Mordanschlag in Sarajevo Auslöser dafür ? Das arme deutsche Kaiserreich sage ich da nur.

      WEITER wie haben sich die Siegermächte in ihrem Machtrausch nach dem ersten Weltkrieg Deutschland gegenüber verhalten ? Rohstoffgebiete aus dem heutigen Ruhrpott die plötzlich an Polen wanderten, sage ich da nur. Ohne Rohstoffe gabs natürlich AUCH keine Wirtschaft. UND es gab Armut.

      40 Millionen Deutsche liefen Adolf Hitler nach, ihr linken Geschichtsverdränger redet immer noch von Ausschwitz und Mauthausen, „wie DAS denn passieren konnte, UNERKLÄRLICH ! HITLER WAR EIN DÄMON !“

      Bei der Knechtschaft nach dem verlorenen ersten Weltkrieg, der durch einen Mordanschlag in Sarajevo ausgelöst wurde, und für den kein deutscher etwas dafür konnte, und bei dem darauffolgenden Elend hatte Hitler nur mehr ein Feindbild gebraucht: Die JUDEN.

      Und dann gings los … 😦

  16. framart schreibt:

    Rechtsaussen

    diese ehemalige Bezeichnung für die Position im Fussballsport ist klar erkennbar.

    Bei den Spätgeborenen,den sogenannten Neonationalen (Nazi) erkennt man man nur Dummheit und Verblendung. Statt sich für die Gesellschaft zu engaieren hängen sie einer verkorksten Vergangenheit nach, statt in der Gegenwart für die Zukunft tätig zu sein..

    Dann laufen nicht mehr so viel „dämliche Hunde herum.

  17. ein/e interessierte/r Leser/in schreibt:

    @framart

    Nicht ein einziges Argument des Nutzers
    „Die Medien lügen! – Glaubt ihnen KEIN Wort! “
    hast oder konntest Du widerlegen. Weder mit der offiziellen Geschichte (=das worauf sich die Herrschenden geeinigt haben) und schon gar nicht mit Fakten.

    Wo da nur Dummheit und Verblendung zu Hause ist …

  18. Pingback: Die Hüter des Gesetzes | bawekoll

  19. Pingback: Böses Facebook | bawekoll

  20. Tante JU schreibt:

    Mein Gott, die beherrschen ja nicht einmal die deutsche Rechtschreibung! Und dann wollens sich für die deutschsprachige Heimat „stark“-machen? Armselig solche Burschen..

  21. framart schreibt:

    Ja, und was solche Blödmänner(Frau) anrichten in ihrer Falscherziehung, das kann man gerade jetzt wieder aktuell sehen, hören, lesen.

    Die „Krummkreuzler“ haben sicher auch hierfür eine Gegenposition.
    Deshalb lohnt es sich nicht mit der geminderten Intelligenz ein Gespräch zu führen.

  22. Paul Hetfleisch schreibt:

    Ich find Antifa SUPER. Antifa ist das beste Beispiel dafür, wie bawekoll Menschen gegeneinander aufhetzt. NUR diesmal Ausländer/Einwanderer gegen patriotische Österreicher. Da ist alles dabei von Veröffentlichung der Wohnadresse bis zur Androhung von Gewalt. Ich möchte darauf hinweisen daß unserer Nachbarin (die zwei Kinder großgezogen hat) der Ehemann ziemlich früh verstarb, sie steht jetzt mit einer 500Euro Wohnung und und 850 Euro Pension da. SIE möchte keine Asylanten, keine „Ute Bock Wohnheim“ und keine ESM Milliarden für Griechenland. Wenn ihr Gewaltdrohungen gegen nationale Österreicher richtet, sind Menschen wie diese Frau genau so betroffen darüber solltet ihr nachdenken. ACHSO ich HABS VERGESSEN … die SA Schlägertrupps zu Beginn der Nazi Zeit DAS WAREN DIE NAZIS. Die ANTIFA SCHLÄGERTRUPPS ja DAS SIND DIE GUTEN … vielleicht einmal etwas zum NACHDENKEN ? Wäre schön …

  23. Paul Hetfleisch schreibt:

    @ Antifa: Meine Adresse brauchst du übrigens nicht herausschnüffeln ich wohne 1220 Donaustadt, Smolagasse 4/7/1. Schau doch mal bei mir vorbei. Ein Freund von der Unfallchirurgie langweilt sich in der Tagschicht, ich schick dich dann zu ihm nachdem du bei mir gewesen bist, der näht dich wieder zusammen 😀

    • bawekoll schreibt:

      Tschuldigung, aber wie deppat muss man sein, seine Adresse anzugeben und anschließend jemandem eine schwere Körperverletzung anzudrohen?

      • Paul Hetfleisch schreibt:

        Antifa Typen das sind doch meist diese dürren Studenten mit Kapuze, die sich nur anonym und im Kollektiv etwas zutrauen ? Wohnadressen einzelner Personen zu stalken, und denen dann anonym übers Internet Gewalt anzudrohen ? Ja ich weiß nicht welche Gruppe sich hinter Antifa verbirgt, aber für jeden einzelnen von ihnen ist es vermutlich besser, anonym zu sein. Dass ich meine Adresse bekanntgebe und das Antifa-Kallektiv mal eben „scharf anrede“ hat mit „depatt“ wenig zum tun ich bin eben einfach das GEGENTEIL von dieser ANTIFA. Und das sollten die sich zu Herzen nehmen … schönes Wochenende 😀

      • Paul Hetfleisch schreibt:

        Mir fällt auf daß BAWEKOLL plötzlich so ruhig ist ? Brauchst du nicht. Du kannst mit mir über ALLES diskutieren. Aber denke vorher daran, daß du mit jemandem diskutierst, dessen Mutter 9 Geschwister hat. Die sind nach dem 2ten Weltkrieg in einem zerbombten Österreich aufgewachsen. AMS und Sozialbeihilfe gabs noch keines. wenn du mit mir diskutierst, erwarte dir kein Mitleid, kein Gefühl, kein gar nichts. wi9r Österreicher sind hier geboren, zahlen Steuern, leben und arbeiten hier. So sieht die Sache aus …

      • Paul Hetfleisch schreibt:

        Tschuldigung .. 8 Geschwister. Hab mich vertan …

  24. Paul Hetfleisch schreibt:

    Genau. Da ist Antifa klüger, der sucht zuerst die Adressen von Österreichern, die ihm nicht passen, und droht denen massive Gewalt an. Da hat mir Antifa einiges voraus, hmmm ? Ganz abgesehen davon hängt mein Verhalten auch davon ab, wie sich mein Gegenüber verhält. In einem konstruktiven Gespräch könnten wir vielleicht solche Fragen klären, wie zum Beispiel warum es bei Ausländerproblematik selten um Chinesen oder Japaner geht. Die integrieren sich, gehen Arbeiten, bauen sich Existenzen auf und keine Moscheen. Dann würde manchen Menschen, die gegen uns hetzen, vielleicht klar werden, daß es nicht HC Strache ist der uns gegen Türken und Muslime aufhetzt, sondern das Verhalten der Türken und Muslime. Zu einem Konflikt gehören immer zwei Seiten, lieber Bawekoll. Mit sich selbst kann man schlecht Krieg führen. 🙂

  25. Paul Hetfleisch schreibt:

    Und … wieso geht’s meistens um Türken; Albaner, Mohammedaner ? Um Moscheen, Burquas, und deren komische Ansichten vom Stellenwert der Frau ? Keine Nazi-Attacken auf China Rstaurants, keine Samurai-Schwert-Angriffe auf japanische Touristen ? KEIN ARGUMENT ? DENKEN dauert seine Zeit gell ? Na ich lass dich allein für heute. Gute N8 🙂 Schlaf gut und denk vielleicht ein bisschen nach … schadet nicht.

  26. Paul Hetfleisch schreibt:

    SO … jetzt weiß ich was mich nicht schlafen läßt: Dieses türkische Restaurant in Innsbruck. Das türkische Restaurant in Innsbruck. Das 1 Woche lang in den Schlagzeilen gestanden ist. Da war ganz schön was los stimmt ? Wieso regt sich niemand über China-Restaurants auf ? KEIN Fremdenhass gegen die japanische Sushi Bar ums Eck ? hm weißt du die Antwort ? Du weißt schon welches Lokal am Innsbrucker Bahnhof ich damit meine ? Und wieso DAS LOKAL ? Hmmm DAS LÄSST mich NICHT SCHLAFEN. Also HC Strache kam NACH Haiders Tod. Und VOR Strache war HAIDER. Und NACH Strache wird wer anderes sein aber es IST NICHT STRACHE, der hier wen aufhetzt. Schau mal in den Spiegel lieber Bawekoll … 🙂 SO das mit Innsbruck ist mir noch eingefallen. Jetzt wirklich Gut N8 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s