So nicht, Frau Winter!

(ursprünglich am 26.05.2011 veröffentlicht)

Wir, das Basisdemokratische Web Kollektiv, beobachten seit längerer Zeit die Facebookaccounts von FPÖ-Politikern auf kommunaler, Landes- und Bundesebene.

Wir freuten uns über den Artikel der Kleinen Zeitung, „Winters rechte Freunde“, da wir uns in unserer Sorge darüber, dass Mitglieder des Nationalrats ungestraft in Verbindung mit rechtsextremen Elementen stehen, bestätigt sahen.

Jedoch scheint sich Frau Winter, mit folgender Aussage aus diesem Artikel, geschickt aus der Affäre zu ziehen:

„Sie kenne den Versandhandel nicht, sei aber auch „nicht verpflichtet“ ihre Facebook-Freunde auf „politische Einstellung zu prüfen“, erklärt Winter.“

Auf den Versandhandel gehen wir später ein, zuerst unser Statement zu ihrer Aussage:

Jemand mit einem Facebookaccount bestätigt Freundschaften bewußt durch einen Mausklick. In weiterer Folge sieht der User Statusmeldungen dieser Freunde, zumindest eine, bevor er diese Statusmeldungen ausblenden kann. Sie als Nationalrätin sollte sehr wohl die politische Einstellung ihrer Facebookfreunde kontrollieren, da sie mit der Bestätigung der Freundschaft, unserer Meinung nach, auch deren Gesinnung akzeptiert.

Ihr Account, ihre Verantwortung, Frau Winter!

Aus diesem Grund werden wir nun einige Facebookfreundschaften von Frau Winter näher durchleuchten.

Um Missverständnisse zu vermeiden, Frau Winter, sowie jeder der hier dokumentierten Kontakte von ihr, hat sein Profil freiwillig preisgegeben, indem er die Freundschaftsanfragen eines oder mehrerer Mitglieder unseres Kollektivs, die aus verschiedenen politischen Richtungen stammen, angenommen hat.

Das illegale Hacken von Accounts war für unsere Recherchen nicht nötig.

Dieser Artikel wurde durch die vielen Bilder sehr lang, er zeigt aber auf welche Meinungen Frau Winter, durch die Bestätigung der Freundschaftsanfragen, legitimiert obwohl sie als Nationalratsabgeordnete der Verfassung und den Gesetzen verpflichtet wäre.

Die unten Aufgeführten sind TATSÄCHLICH in der Facebookfreundesliste von Frau Winter zu finden und wie gesagt, Aussagen wie…

…zählen für uns nicht, denn es handelt sich um angenommene Freundschaftsanfragen und nicht um „Freundschaftsangebote“!

Doch nun zu Frau Winters Facebookfreunden.

Zuerst besagter Versandhandel.

Ein kleiner Auszug aus dem Angebot des Nationalen Versandhauses:

Klar erkannbar, um welche „Ware“ es sich handelt.
Es finden sich auch potentielle Kunden in der Freundesliste von Frau Winter.

Roland Scheutz

Einige seiner vorangegangenen Profilbilder:

Maik Konizek

Bilder aus seinem Profil:

(Die Losung der SS, nach Verbotsgesetz ein strafbare Grußform)

Patrick Kisserdiniho (Soizburga Bua),
nannte sich bis vor kurzem Nationaler Österreicher

Das aktuelle Profilbild täuscht, wurde mit dem Namen geändert.

Zurückliegende Profilbilder:

Wienerbluteins Wienerblut

Aktuelles Profilbild:

Zurückliegende Profilbilder:

Hannes Schneider

Aktuelles Profilbild:

Älteres Profilbild:

Wenn auch verändert, fällt dieses Hakenkreuz unter das Verbotsgesetz.
14 steht für „fourteen words“ die wie folgt lauten:

„Wir müssen die Existenz unseres Volkes und die Zukunft für die weißen Kinder sichern.“

88 ist der Code für HH, also „Heil Hitler“!

Wolfgang Paul,
vormals Wolfgang Thulefeuer,
vormals Wolfgang Sonnenritter

DHvSS steht für „Die Herren vom Schwarzen Stein“, einem „Geheimbund“ der in Verbindung mit Reichsführer-SS Heinrich Himmlers „Schwarzem Orden“ gestanden haben soll. In einem Raum der Wewelsburg, der „Reichsführerschule SS“ findet sich auch das Symbol, das rechts unten im Profilbild zu sehen ist. Die sogenannte „Schwarze Sonne“, die ein originäres Symbol des Nationalsozialismus darstellt und heute als Erkennungszeichen für Rechsextreme dient.

Sie findet sich auch in den Fotos von Wolfgang Paul wieder:

„Dieses Zeichen ist die Standarte, an der ihr deutsch-patriotische Freikorps erkennen werdet“.

Zeichen und darunter stehender Satz stammen aus einem Artikel des Blogs „Der Kristall“. Der Artikel trägt den Titel: „Krieg 2011 – Bildet jetzt Bürgerwehren!“

Manni Mammut bzw. Mani Fellner (Zweitprofil)
(beide Profile sind mit Frau Winter verbunden)

In beiden Profile findet sich folgendes Bild:

(Das Gesicht des Kindes wurde nachträglich durch uns unkenntlich gemacht)

Auf dem T-Shirt des Mannes der „grüßt“, ist wiederum eine „Schwarze Sonne“ und er ist, abgesehen vom Kind, der Einzige der nicht auf diesem Foto markiert wurde.

Man(n)i Fellner/Mammut ist der Zweite von rechts.

Andrea Reichart

Da sich Andrea Reichart aus der Suchfunktion rausgenommen hat, mussten wir die Verbindung von ihrer Seite her belegen.

Interessant ist ihre, rot umrandete, Eigenaussage, im folgenden Bild:

Wir zitieren: „Ich bezeichne mich selbst als stolze Nazionalsozialistin(sic!).“

Ihre Pinnwand sieht schon mal so aus:

(Die Bedeutung von 88 wurde bereits oben erklärt)

oder so:

Interessant wurde es bei diesem Status:

Woher sie das wissen will? Vielleicht von ihm:

Aufgrund der Tatsache das dieses Bild aus der Karnevalszeit stammt, können wir leider nicht genau sagen ob es sich um einen Polizeiarzt handelt oder um einen als Polizisten verkleideten Arzt. Die Warnung und dass es sich bei der Schulterklappe um den Dienstgrad Gruppen- oder Bezirksinspektor handeln sollte, lassen uns aber eher Ersteres glauben.

Dieses Bild befindet sich nicht mehr in ihrem Profil, es wurde einige Tage vor der Warnung entfernt.

Jetzt noch 2 Freunde aus der Rubrik „Islamkritisch“:

Open Speech

Das Profilbild mal größer:

Das Profil ist die Facebookpräsenz von Open Speech, laut Eigenbeschreibung ein Diskussionsforum gegen die Islamisierung Europas. Eine Forumsabteilung beschreibt sich wie folgt:

Islamisierung – Islamkritik – „die feige Freie-Welt“

Es gibt keinen moderaten Islam, moderate Muslime sind keine Muslime, und die Islambücher, der Koran, die Sunna und die Hadithen, geben die Definition des Begriffs „Moslem“ vor. Kultureller Relativismus ist ein fatales Missverständnis; der Islam ist mit keiner Religion vergleichbar und mit unserem Rechtstaat nicht vereinbar; der Islam ist eine barbarische Sekte, die sich mit Verschleierung, Täuschung und Lügen distanziert, und ein umherreisendes Trojanisches Pferd, das überall friedlich einreist, beim Weiterziehen aber Unterdrückung und Terror hinterlässt und das systematisch nach dem selben Muster; es geschieht so wie der Koran es vorschreibt.

Als letzten präsentieren wir:

Ram Page

Folgende Bilder findet man in diesem Profil, vielleicht findet Frau Winter sie witzig, wir allerdings nicht:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu So nicht, Frau Winter!

  1. Pingback: Ist der Ruf erst ruiniert? | bawekoll

  2. Pingback: Rein in die Legalität – Das Vermächtnis der VAPO | bawekoll

  3. Pingback: Gemeinsame Freunde | bawekoll

  4. Pingback: Crowdcontrol? | bawekoll

  5. Ophelia Helia schreibt:

    Die Warnung und das es sich bei der Schulterklappe um den Dienstgrad Gruppen- oder Bezirksinspektor handeln sollte, lassen uns aber eher Ersteres glauben.

    Es muss heißen „und dass…“

  6. BZÖler-und-stolz-auf-Österreich schreibt:

    Ihr seids nur kleine linke Stinker und eure Schaße
    erzeugen mehr CO2 als in den Reihen eurer Parlamentsabgeordneter!

  7. Pingback: Schwerarbeit bei der Pozilei! | bawekoll

  8. Brainfuck schreibt:

    Auch befreundet mit Frau Winter: die gute Frau Ingeborg „ich will auch so einen Bimbo“-Deschka.

  9. Pingback: Chefsache! | bawekoll

  10. Pingback: bawekoll

  11. Pingback: Zurück auf Anfang | bawekoll

  12. Andreas Stier , Linz schreibt:

    Liebe Linke.
    Lasst die Nationalen machen was sie machen. Solange sie nicht töten ist das alles Meinungsfreiheit. So wie man auch euch eure linke Scheisse lautstark verkünden lässt .
    Habt ihr schonmal was von Meinungsfreiheit gehört? Ich war Punk und bin heute kein Rechter. Aber was die Linke heute an Meinungsfaschismus betreibt ist nicht lustig.

  13. Pingback: Frau Kellner distanziert sich “von gar nix”… | bawekoll

  14. Pingback: Eine Woche vor der Wahl… | bawekoll

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s