Nur mal angenommen…

…Sie wären ein FPÖ-Politiker mit Facebookaccount.

Nur mal angenommen, Sie hätten als solcher in den letzten Monaten eine Zeitung gelesen.
(Obwohl Sie natürlich der Systempresse kein Wort glauben!)

Nur mal angenommen, Sie hätten sich mal ihre Freundesliste angesehen.

Und nur mal angenommen, Sie hätten dabei eine Dame mit folgendem Profilbild entdeckt…

Nur mal angenommen, Sie wären neugierig geworden und hätten sich die Infoseite der  Dame angesehen…

Nur mal angenommen, Sie wären bei den doppelten Sig-Runen stutzig geworden oder bei Worten und Phrasen wie “Nationalist”, “Führerprinzip” oder “Ein Volk, ein Reich, ein Führer!” und Sie hätten sich die Fotos der Dame angesehen…

Nur mal angenommen Sie wären auf den Trichter gekommen, dass Sie sich als FPÖ-Politiker von solchen Personen distanzieren sollten, weil es Ihnen sonst so geht wie dem hier…

Dann hätten Sie doch, nur mal angenommen, die Dame aus Ihrer Freundesliste entfernt, oder?

Johann Ertl, Bundesrat der FPÖ

Henriette Frank, Abgeordnete zum Wiener Landtag der FPÖ

Hans-Jörg Jenewein, Bundesrat der FPÖ

Gerhard Kovasits, Abgeordneter zum Landtag im Burgenland der FPÖ

Alfred Krenek, Bezirksrat der FPÖ in Simmering

Hier auf einem Bild mit Manfred Hubral (Hubral in der Bildmitte, Krenek rechts)…

Alexander Petschnig, Landesobmann der Freiheitlichen Arbeitnehmer Kärnten

Barbara Rosenkranz, Landesparteiobfrau der FPÖ Niederösterreich

Verheiratet mit Horst Jakob Rosenkranz, hier auf einem Bild mit einem gewissen Gerd Honsik


(links, verdeckt, Honsik, rechts Rosenkranz)

Hannes Stiehl, Gemeinderat der FPÖ in Breitenfurt, AUF-Funktionär und schwer beschäftigter Exekutivbeamter

Johann Tschürtz, Abgeordneter zum Landtag im Burgenland der FPÖ

Susanne Winter, Abgeordnete zum Nationalrat der FPÖ

Alfred Wondratsch, Bezirksrat der FPÖ in Floridsdorf

Wolfgang Zanger, Abgeordneter zu Nationalrat der FPÖ

(Diese Liste stellt leider nur einen Teil der FPÖ-Funktionäre in der Freundesliste von Amanda Alice Maravelia dar.)

Nur mal angenommen, Sie sind eine der oben genannten Personen, dann hier nun eine kleine Bitte:

Distanziert Euch endlich von Euren Nazifreunden oder steht zu deren Ideologie, aber erzählt uns nicht ständig Märchen darüber wie sie in Euren Freundeslisten gelandet sind!!!

Vielleicht muss sich Euer Parteichef bei Reden dann nicht mehr ständig an einem Bier festhalten…

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

58 Antworten zu Nur mal angenommen…

  1. sonderkeks schreibt:

    Schön dass ihr wieder einmal etwas gepostet habt, und dann gleich so ein “tolles” Fundstück!
    Diese Dame ist ja so unscheinbar, die kann einem schon mal unbemerkt in die Freundesliste rutschen. Denken sich die FPÖler da sicher…

  2. ToBee schreibt:

    Toole Arbeit, dran bleiben und weiter so. Es gibt nämlich Menschen die glauben dass es sich bei der FPÖ um eine wählbare Partei handelt. Die FPÖ ist nicht nur eine rechtsextreme Partei die schon längst Polizei und Verfassungsschutz infiltriert hat. Strache ist eh schon Abschusskandidat, wenn vor den nächsten Wahlen weiteres Material veröffentlicht wird ist er eh weg – man weiß ja auch längst dass Gudenus an seinem Stuhl sägt aber auch anderen ist er ein Dorn im Auge. Ich glaube wir werden seine unsanfte Bauchlandung noch erleben dürfen. Wer ist schon Strache? Für Spindelegger, den österreichischen Außenminister, und der ÖVP immer noch eine Option. Es wird nicht mehr lange dauern dann fliegt der ÖVP eh alles um die Ohren. Ihre Lügen zu allen schwarz-blauen-Schüssel Themen glaubt niemand mehr. Korruption, Überwachung, Rechtsradikalismus haben sich in Österreich erfolgreich an die Macht geputscht. Der Wirtschaftsstandort Österreich und die Demokratie sind ernsthaft gefährdet…aber solange ÖVP mitreagiert und ihre FPÖ Brüder deckt wird sich nichts ändern.

    Spindelegger gehört sofort abgesetzt und die FPÖ angeklagt…dies wird in Österreich mit Kanzler Faymann nicht geschehen – einem Pseudosozialdemokraten der keine Meinung, kein Volk und keine Meinung vertritt…..

    • puengel schreibt:

      jaja, alles richtig. nur neulich haben gerade die roten einen antrag auf abaenderung des wahlrechts auf eine mehrheitsregierung abgelehnt. das waere unsere einzige rettung gewesen. es wird nie mehr eine 2/3 mehrheit fuer dieses gesetz geben!

  3. Herzkoenig schreibt:

    Endlich wieder ein Beitrag (und ein großartiger noch dazu)! Dass Werner Königshofer mit so ziemlich allen Nazis auf Facebook befreundet ist, ist ja mittlerweile ein Running Gag.

  4. G. v. Boroviczeny schreibt:

    abgesehen davon, meine Augen sind gerade verklebt von lauter brauner Sch***, wie bekomme ich sie sauber?
    das Ganze ist das beste Beispiel dafür, hier keine blöden Verbotsgeschichten anzufangen (irgendwie sonst hinbekommen, dass für Sch*** kein Steuergeld mehr rausgeht, die machen sowieso so viel Mist bei ihren Abrechnungen, dass das klappen sollte), denn die Inhalte sind von überall her abzurufen.
    Ich habe mal Physik studiert und schäme mich ziemlich, dass diese Tussi das angebl. auch kann, aber Fachintelligenz heißt nicht umsonst auch Fachidiotie.

  5. francesco III schreibt:

    Danke für Eure hervorragende Seite, bei der einem zwar öfters das Kotzen kommt, die aber leider sehr sehr notwendig ist, um all die Verflechtungen der FPÖ mit der rechtsextremen Szene zu dokumentieren. Es nützt halt nichts, wenn die Wölfe noch so viel Kreide fressen…

  6. Ano2011 schreibt:

    gut was ihr macht! Aber bitte lasst die vergleiche mit AnonAustria oder Anonymous (Logo, Slogan) ihr verfolgt eigentlich 2 unterschiedliche Ziele und ich denke es kann sich jeder selbst was passendes einfallen lassen!

    • bawekoll schreibt:

      Die Idee hinter Anonymous deckt sehr wohl auch unsere Intentionen ab, außerdem ist die Guy Fawkes Maske aus der Graphic Novel “V wie Vendetta“ von Alan Moore (die Vorlage zum Film) und wenn du diesen liest wirst du sehen, dass sie durchaus zu unsrem Blog passt.

      “Wir sind Legion“ ist der Hinweis darauf, dass die von uns Denunzierten nie erfahren werden, wie das von Statten ging.

      Wie gesagt, Anonymous ist eine Idee und kein Verein.

      Wir setzen diese Idee nur anders um und zeigen das wahre Gesicht der FPÖ. Andere machen eben DDOS-Attacken oder ein Defacement von fpoe.at. Selbe Ziele, andere Mittel. Oder hat #OpBlitzkrieg auch andere Ziele als Anonymous?

  7. knallbunt schreibt:

    kann das sein, dass die seite verschwunden ist?

  8. GloVe schreibt:

    Einen lieben Gruß nach Österreich… Euer Link macht grad auf FB die Runde… sehr geile Sache… echt Jungs.. Hochachtung :-)

    Gut, dass “wir” keine Politik machen sondern beim Volk anfangen und “aufklären”…. als Politiker korrumpiert Dich das System so oder so…

    Carry on!… Greez from Muc :-)

  9. Pingback: Stoppt die Rechten » Eine Freundin vieler Freiheitlicher und der NPD: „Bis zum Endsieg!“

  10. “Nur mal angenommen..”

    ..DU wärst ein Politiker, würdest auch du virtuell Stimmen sammeln und hättest nicht die zeit die profile von 100 personen täglich zu studieren!!

  11. Birgit Giesiker schreibt:

    Hi,
    lesenswerter Blog, ein paar mehr Bilder wären cool ;-)

    Grüße

  12. Emanuel DerStern schreibt:

    keinen fussbreit !!!!!!!!!!!!!!!!!!

  13. Linkslinker schreibt:

    Idioten !Diese Weibsprofil wurde definitiv von BAWEKOLL (oder linken Helferleins) erstellt und dann wurde fleißig bei sämtlichen FPÖlern um Freundschaft angefragt! Da dies nun über kurz oder lang passiert ist wird nun wieder mal auf der Hetzseite der Kryptokommunisten grosses darüber geschrieben. Ihr seid so lächerlich

  14. Zuerst legt einer ein leeres Profil an, dann lädt er Politiker als seine Freunde ein, und dann füllt er sein Profil mit diesem Mist und fängt an zu mobben und FB Freunde zu erpressen? Pfui.

    DU BIST ES, der das Internet kaputt macht. Nicht Andere. Du, der nicht blickt, was eine “false flag” is. Und sowas trägt eine Maske. Pfui.

    Lieben Gruß,
    GIN Stg

  15. Mahiat schreibt:

    Liebe Wähler und Anhänger rechter Parteien.
    Eure politischen Ansichten seien akzeptiert. Verschließt aber den vernünftigen Blick bitte nicht vor Sachverhalten, bei denen es sich nach objektiver Betrachtung schlicht nicht um Fälschungen, sondern nur um Tatsachen handeln kann. Nicht alles auf dieser Welt ist tatsächlich so, wie es den eigenen Augen vielleicht gern erscheinen mag.

    • hax schreibt:

      Wenn Dummheit weh tun würde, würden hier wohl viele weinen. Politiker sind ohnehin das letzte, wer sich auch noch die Zeit damit vertreibt derartige Fake Profile zu erstellen, dem kann wirklich keiner mehr helfen … (so blöd wissentlich solche “freunde” zu haben ist niemand, nicht mal eine politikerkretze), und wer so einen mist auch noch glaubt, als skandal ansieht oder ähnliches, hat wohl mehr als eine bong zu viel geraucht ….

      • Mahiat schreibt:

        Ich darf auf den Beitrag eines gewissen Charly (verfasst am 20.September 2011 um 7:16 am) verweisen, dessen Argument schlagkräftig genug ist, um die vernunftgemäße Annahme zu rechtfertigen, dass es sich hier definitiv nicht (!) um ein Fake-Profil handelt, sondern um das Profil einer Frau, die offenbar sogar Literatur veröffentlicht hat. Aus welchem Grunde sollte sich jemand, der ein Fake-Profil anlegt, auch die Mühe machen, sich mit über 4000 Personen zu befreunden?
        Im Gegensatz dazu findet sich hier bisher kein Beleg, der die Annahme rechtfertigen würde, dass es sich um ein Fake-Profil handelt. Dies ist ein bloße Behauptung mancher Poster, die nun entkräftet wurde.

        Liebe Grüße,
        Mahiat

        PS: Ich empfehle einen anderen Gesprächston und weniger Feindseligkeit. Man steht nämlich umso blöder da, wenn man sich ins Unendliche aufgeplustert hat und dann im Unrecht ist.

        “Blas dich nicht auf, sonst bringt dich zum Platzen schon ein kleiner Stich.”
        -Friedrich Nietzsche

  16. karlmarx schreibt:

    die hat 4000 freunde…. soviele hat niemand der das nicht professionell pusht oder in der öffentlichkeit steht…… da sie zweiteres nicht tut, ist davon auszugehen dass es sich um keine privatperson handelt. zumal politiker sowieso jeden als freund annehmen.
    dann allerdings hat irgendwer mit irgendeinem interesse gezielt freunde gesucht um… ja wozu bloß?

    damit will ich nicht sagen dass das ganze nicht einfach eine nazibraut sein KANN die mit sämtlichen fpöleuten befreundet ist, aber dass ich es als wahrscheinlicher sehe dass die gute zu eben dem zweck solcher berichte installiert wurde (nicht von euch, aber was in so manchem sj, antifa etc hirn herumspuckt da wirds einem angst und bange)

    und die erklärungslinks da oben die erklären zwar dass es den namen bei einer ähnlichen aussehenden frau gibt, sonst aber schon garnichts.

    • lenin schreibt:

      wie kommt ihr eigentlich an detailierte freundesinformationen wenn das ganze nicht öffentlich ist? seit ihr leicht selbst mit dieser person befreundet? (dann kommt bloß nicht mit ausreden daher – dann MUSS es sich um eine gesinnungsüberschneidung handeln)
      oder aber habt ihr zugriff auf das profil selbst?

      • bawekoll schreibt:

        Wir unterhalten neutrale Profile, die in keinster Weise gegen jemanden benutzt werden können. Diese dienen nicht dazu um als “agent provocateur” zu agieren.

        Durchschnittsnamen mit politischen Durchschnittseinstellungen und Durchschnittsbildern.

    • bawekoll schreibt:

      Okay wir geben es zu, es ist alles gefaket!!!

      In Wahrheit ist kein einziger FPÖ-Politiker auf Facebook und es gibt auch eigentlich keine Neonazis auf Facebook!

      Das waren alles wir!

      Wir sind ein Haufen langhaariger, ungewaschener Kiffer die seit Jahren dieses monströse Lügengebilde aufbauen, um es jetzt gegen die FPÖ zu verwenden.

      Kein Einziges der von beschriebenen Profile kann in Verbindung mit einer realen Person gebracht werden, selbst HC Strache´s “gefällt mir” Seite ist eine blosse Täuschung!

      Und eigentlich bestehen wir auch nur aus einer Person, die Stalin verehrt und Steine auf vorbeifahrende Polizeiautos wirft, wenn Sie nicht gerade Profile faket!

      Es KANN aber auch sein, dass das alles gar nicht notwendig ist!

      • lenin schreibt:

        eine “aufdecker” plattform die bei den ersten fragen nach der quelle so reagiert. naja. spricht für sich…
        jeder weis dass in der fpö mehr gesinnungsgenossen eines solch vermeintlichen profils sind als in jedem anderen verein, und das dass ein untragbarer zustand ist. nichtsdestotrotz muss man sich seiner quellen sicher sein, und nicht blindes bashing betreiben.

      • bawekoll schreibt:

        Aufgrund unserer Recherchen haben wir die Dame als “authentisch” eingestuft und gehen davon aus, dass es sich um eine reale Person handelt. Bei einer Verifizierung, dass es sich um ein “Fakeprofil” handelt, nehmen wir den Artikel sofort von der Seite.

        Wir bestehen jedoch auf einer einwandfreien Verifizierung!

  17. lenin schreibt:

    welche aber zumindest jederzeit genutzt werden KÖNNTEN um sowas abzuziehen?

  18. Pingback: Stoppt die Rechten » derstandard.at – “Nazi-Anhängerin mit blauen Freunden”

  19. Charly schreibt:

    Amanda Alice Maravelia
    Ihre Bücher gefallen mir sehr! Mit herzlichen, freundlichen und kameradschäftlichen Grüßen aus Hellas!

    Gefällt mir · · 5. Dezember 2010 um 03:03
    Dieses Posting kann man auf der fb Seite eines gewissen David Irving finden.Denjenigen, welche David Irving nicht kennen sollten empfehle ich ein kurzen Blick in Wikipedia zu werfen, nur soviel sei hier gesagt, er ist einer der bekanntesten Holocaustleugner.

  20. Pingback: Nazi-Anhängerin mit blauen Freunden « dokumentationsarchiv

  21. sonyaosmy schreibt:

    Genialer Beitrag. Bin wieder mal erschüttert.

  22. anon>Y schreibt:

    ich will hier in keinster Weise die FPÖ verteidigen, finde euren Blog toll, nur kommt mir dieser letzte Beitrag doch etwas “schwindlig” vor…

    auf FB:
    ->Personen können Namen ändern
    ->Personen können Bilder ändern/hinzufügen ohne dass der andere das sieht

    man kann Politiker/öffentliche Personen auch ohne weiteres reinlegen-> ich adde die Person mit normalen netten profil, ändere dann alles in Nazibraun-> Fertig

    Es ist halt doch NUR facebook ..
    Mfg

  23. 1697030780 schreibt:

    Warum find ich das weib nicht auf facebook?

  24. 1697030780 schreibt:

    Warum find ich das weibstück nicht auf facebook?

  25. Mahiat schreibt:

    Info: Der Standard (die linke Systempresse!!) hat gestern über die hier präsentierten Ergebnisse eurer Recherche berichtet.

  26. Pingback: Auch Gudenus hat Kontakte zur braunen Amanda «

  27. Pingback: Stoppt die Rechten » rfjwatch – “Auch Gudenus hat Kontakte zur braunen “Amanda””

  28. Ich schreibt:

    Haha echt gute arbeit aber zu den ganzen kommentaren über / gegen strache. mal ganz im ernst er war einer der wenigen die nicht in der fl waren sonst wäre er ja der erste gewesen der hier vorgeführt wird.naja wie dem auch sei bin sicherlich kein strache fan geschweige den fan der fpö und wer den politikern ein wort glaubt ( nicht nur der fpö sondern im großen und ganzen ) der ist selbst schuld und sollte lieber nicht wählen gehen!
    un ganz im ernst ich findss einfach nur lustig und mich bestätigt aber das sowas rauskommt is bei gott nicht verwunderlich. nur ein weiterer beweiß.
    >> und doch bei allem was recht ist blau vor schwarz und niemals grün (oder wir können gleich unser ganzes geld dem staat geben und wer jetzt sich denkt, na so schlimm is auch nicht, oder ich zahl ja jetzt schon so viel, dann schauts euch mal an, was die grünen so geleistet haben in den letzten 10-15 jahren) <<

  29. Pingback: Stoppt die Rechten » Nazi-Tante Maravelia und die FPÖ: Durchgerutscht und hängengeblieben?

  30. Pingback: Stoppt die Rechten » Maravelia und ihre Rest-Freiheitlichen

  31. Jonas schreibt:

    ich glaub irgendwie nicht, dass die FPÖler nachschauen wer sie adden will..
    die klicken wohl alle anfragen durch und gut ists.

    • Jules schreibt:

      Könnt ich mir auch gut vorstellen..
      Immerhin gehts da ja nicht um Qualität, sondern Quantität.
      ->Umso mehr facebook”freunde”, umso bessere Werbung, oder?

      Was jetzt weder Verteidigung, noch sonst was sein soll. Seht es als kleiner Gedankenanstoß. ;)
      Gerade bei solchen Themen sollte einfach jeder ein bisschen für sich selbst nachdenken und reflektieren.

  32. Andreas Stier , Linz schreibt:

    Ich find Linke einfach nur noch peinlich. Ich war mal Links. Heute finde ich Links nicht mehr akzeptabel

  33. Pingback: Eine Woche vor der Wahl… | bawekoll

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s